Warum ich bei 33° lieber zum Startup BBQ gehe als in den Park

Hochsommer, kühle Drinks, leckeres Essen, interessante Menschen und Gespräche, was will man mehr an einem Donnerstagabend!?

Ich hatte die Gelegenheit ergriffen und mich über Eventbrite kostenlos zum Startup BBQ angemeldet. Organisiert wird diese regelmäßige Veranstaltung von der Invision AG  und dem Startplatz Düsseldorf. Die Räumlichkeiten bei Invision sind dafür super geeignet, denn es gibt einen offenen Eingangsbereich mit Tresen, Kühlschränken, Sitzgelegenheiten und vor allem einer großen Terrasse.

Ich kam mit einer ordentlichen Verspätung von 1,5 Stunden dort an, weil der vorherige Termin beim Steuerberater doch einiges länger gedauert hatte als gedacht. Der Grillmeister hatte trotzdem noch viele Leckerlies für mich parat, so dass ich mit Merguez, Kebab-Spieß, Hähnchenschenkeln und diversen Salaten das gähnende Loch in meinem Bauch stopfen konnte.

Da ich spät dran war und nicht nur wegen des Essens gekommen war, habe ich mir direkt draußen einen freien Platz an einem Tisch gesucht und dabei Philip von Brickspaces und Marcus von Mintano kennengelernt. Beide sind Gründer und Geschäftsführer ihrer Unternehmen und tolle Gesprächspartner.

Brickspaces bietet eine Plattform zur kurzzeitigen An- und Vermietung von Gewerbeflächen, wie etwa für Pop-Up Stores, Showrooms, Film- und Fotoshootings, Ausstellungen oder auch Pop-Up Gastronomie. Durch das Geschäftsmodell wird Leerstand vermieden und sowohl An- als auch Vermieter profitieren, also eine echt runde Sache!

Mintano hat einen „Hashtag-Printer“ entwickelt, der auf Messen- und anderen Veranstaltungen eingesetzt werden kann um die Social Media-Reichweite zu erhöhen und den Besuchern gebrandete Fotos als Give-Away mitzugeben. Der Drucker ist an Instagram und Twitter angebunden und druckt automatisch Bilder, die mit einem individuellen Event-Hashtag versehen werden. Klasse Idee!

Natürlich haben auch Anna-Lena und ich unser Baby Agile Education vorgestellt und interessierte Zuhörer gefunden, darunter Lorenz, der Geschäftsführer des Startplatz. Networking rückt bei uns derzeit wieder mehr in den Fokus, da wir zum einen gerne noch einen dritten Mitgründer mit Programmierkenntnissen an Bord holen würden und zum anderen für die Entwicklungsphase auch Fördermittel und Finanzierung benötigen.

Darüber hinaus hat mich bei allen Gesprächen besonders die Gründungsgeschichte, persönliche Erfahrungen und das Vorgehen bei der Produktentwicklung interessiert. Philip hat seinerseits später auch noch vor versammelter Mannschaft einen ausführlichen und spannenden Vortrag über die Entstehung von Brickspaces gehalten.

Fazit: Das Startup BBQ ist eine wirklich tolle Veranstaltung für Gründer und Gründungsinteressierte. Man kommt schnell ins Gespräch, erhält wertvolle Tipps für die eigenen Projekte und kann es sich bei Essen und Trinken gut gehen lassen. Beim nächsten Mal werde ich sicherlich wieder dabei sein!

Was hat dich an dem Beitrag interessiert, was eher nicht? Welche anderen Veranstaltungen empfiehlst du? Hinterlasse mir unten einen Kommentar und ich werde deine Anmerkungen berücksichtigen. Danke!

Newsletter

Hier gibt es Einblicke in das wahre Leben von Gründern und ergänzende Ratschläge, die du nicht auf der Website findest. Außerdem kannst du mein persönliches Experiment - Vom Angestellten zum Unternehmer - live mitverfolgen inklusive aller Lessons Learned. Trage dich ein und verpasse keine Beiträge mehr!